bi 2006 rosengarten 1746

v.l.: Bürgermeister Marcus Dittrich, Mike Knauer, AWS GmbH und Hermann Josef Kaiser, Stiftung Landgraf-Carl-Schule (Foto:privat)

KONTAKT

Rathaus Bad Karlshafen
Hafenplatz 8
34385 Bad Karlshafen
Tel. 05672 9999-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Eine neue Wasserpumpe auf dem Klee-Spielplatz an der Schlagd in Bad Karlshafen wurde jetzt von Hermann Josef Kaiser (Stiftung Landgraf-Carl-Schule), Mike Knauer (AWS GmbH) und Bürgermeister Marcus Dittrich offiziell in Betrieb genommen. Die bisherige Schwengelpumpe auf dem Spielplatz war defekt und musste ersetzt werden. Die Anschaffung der neuen, robusten und für Kinder leicht zu bedienenden Pumpe wurde durch die Stiftung Landgraf-Carl-Schule mit Unterstützung der AWS GmbH mit 1.000 Euro gefördert.

Das anhaltende Zinstief hatte die Stiftung Landgraf-Carl-Schule im vergangenen Jahr bewegt, Unternehmen und Gewerbetreibende in Bad Karlshafen und Helmarshausen um Spenden oder Zustiftungen zu bitten, um so die langjährige Arbeit der Stiftung fortsetzen zu können. Auch die AWS GmbH, Betreiber der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Bad Karlshafen, war mit einer großzügigen Spende über 1.000 Euro diesem Aufruf gefolgt. Mit dieser Spende konnte nun die Neuanschaffung der Pumpe unterstützt werden. Der Vorsitzende der Stiftung, Hermann Josef Kaiser, freut sich über die großzügigen Spenden, die zum Jahresende dem Stiftungszweck – der Förderung der Jugendarbeit im schulischen, musischen und kulturellen Bereich – zu Gute kommen.

Mit Corona-bedingter Verspätung konnte jetzt mit der Pumpe ein erster Teil der Spenden übergeben werden: „Der Spielplatz liegt uns sehr am Herzen“, sagte Hermann Josef Kaiser bei der Übergabe der Pumpe. „In den vergangenen Jahren hat die Stiftung immer wieder Zuwendungen für den Klee-Spielplatz bereitgestellt“ – zuletzt 2013 für das Spielhaus (im Bildhintergrund).

Mike Knauer, Betriebsleiter der AWS, sagt zur Motivation dieser Spende: „Wasser ist unsere Lebensgrundlage. Mit dieser Spende konnten die wichtigen Themen Wasser und Zukunft sinnvoll miteinander verbunden werden.“

Bürgermeister Marcus Dittrich dankte der Stiftung und der AWS GmbH für die großzügige Spende: „Damit konnte ein bei den Kindern beliebtes Spielgerät auf dem Klee-Spielplatz wieder in Betrieb genommen werden.“