Die Stadt Bad Karlshafen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Schwangerschaftsvertretung eine(n)

Leiter/in Hauptamt (m/w/d) (befristet)

ein.

Aufgabenschwerpunkte

  • Leitung, strategische Steuerung des Geschäftsbereichs Hauptamt
  • büroleitende Funktion für alle Ämter einschließlich Sachbearbeitung schwieriger Fälle der Gesamtverwaltung
  • Vorbereitung und Durchführung von Grundsatzentscheidungen der Verwaltungsführung
  • Bearbeitung aller kommunalrechtlichen Angelegenheiten
  • Satzungs- und Vertragswesen
  • vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den politischen Gremien
  • Kommunaler Sitzungsdienst
  • Personalwesen
  • Brandschutz

Wir bieten Ihnen

  • eine Vollzeitstelle auf ein Jahr befristet
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Führungstätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten, mit Gleit- und Kernarbeitszeit sowie familienfreundlichen Rahmenbedingungen
  • entsprechend der vorhandenen Qualifikationen und persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 des TVöD
  • alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Sonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge)

Sie verfügen über

  • eine verwaltungsfachliche Ausbildung (mindestens Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder Verwaltungsfachwirt)
  • gute EDV- und Office-Kenntnisse, wünschenswert wären Kenntnisse in der Software newsystem7 und Loga
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Kooperationsgemeinschaft
  • fundiertes Rechts- und Fachwissen sowie praktische Erfahrungen in den oben genannten Aufgabengebieten

Sie sind interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Bitte senden Sie diese bis zum 14. August 2020 an den Magistrat der Stadt Bad Karlshafen, Hafenplatz 8, 34385 Bad Karlshafen oder als pdf-Datei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Krull unter der Tel.-Nr.: 05672/9999-10 gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien oder digitale Bewerbungen ein, da eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen nicht erfolgt. Die Unterlagen werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Vorschriften vernichtet. Digital eingereichte Unterlagen werden gelöscht.

Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Bitte beachten Sie, dass Reisekosten für ein eventuelles Vorstellungsgespräch und sonstige Auslagen nicht übernommen werden.

Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.