Die Evangelische Stadtkirche von Helmarshausen

An das ehemalige Kloster grenzt die alte Gemeindekirche Helmarshausen. Teile des Turm lassen auf seine Errichtung in romanischer Zeit (10. Jahrhundert) schließen. Das schlichte Hallenkirchenschiff wurde im Lauf der Jahrhunderte immer wieder erneuert, sei wegen eines Stadtbrandes (1464) oder aufgrund von Baufälligkeit (1799). Anfangs noch in Gebrauch des 997gegründeten Benediktinerordens wurde sie bald Leute- und Gemeindekirche für die Menschen der kleinen Stadt.

Besonderes Schmuckstück ist die Orgel aus dem Jahre 1732. Sie wurde 2001 renoviert und umfasst 18 Register mit rund 1.100 Pfeifen. In einer Glasvitrine im vorderen Teil des Kirchenschiffes werden ganzjährig Exponate aus dem Evangeliar Heinrich des Löwen ausgestellt. Der daneben stehende Taufstein befindet sich erst seit etwa vier Jahrzehnten in der Kirche. Seine Hauptbestandteile stammen aus der Krypta der Klosterkirche. Auffallend ist auch das Rundfenster im Chorraum. Das Bild zeigt eine Christusdarstellung des „Guten Hirten" aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Kontakt

Ev. Kirchengemeinde
Helmarshausen
Pfarrer Daniel Fricke
Gallandstraße 14
34385 Bad Karlshafen

Telefon: 05672 / 92 50 63
Telefax: 05672 / 92 50 64

pfarramt.bad-karlshafen@ekkw.de

www.ekkh.de