Ehrenbürger von Bad Karlshafen
und Helmarshausen

23.06.1833
Bürgermeister Carl Schomburg
In Würdigung der öffentlichen Wirksamkeit ums Vaterland seit dem Monate September 1830

23.11.1860
Justizbeamter Ferdinand Calckhof
In Würdigung seines langjährigen Bestrebens zur Hebung und Erhaltung der Wohlfahrt

28.06.1862
Praktikular Wilhelm Koch, Cassel
In Würdigung seiner großen Humanität, besonders für hilfsbedürftige Einwohner, während seines 30-jährigen Aufenthaltes in der Stadt.

19.01.1882
Johann Friedrich Kuhlenkamp, Bremen
Stifter des Glockenturmes am Triftweg

29.04.1913
Josef Davin, Bremen
Stifter des Hugenottenturmes

12.07.1957
Reinhold Liebetrau
25-jährige Tätigkeit als Kapellmeister der Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr sowie in Anerkennung seiner Verdienste um die kulturelle Entwicklung der Stadt.

14.11.1970
Conrad Bönning
Stifter des Glockenspiels im Rathausturm

07.10.1982
Emma Staubesand
In Würdigung ihres Engagements und ihrer Verdienste auf dem Gebiet der kommunalen Selbstverwaltung.

Helmarshausen

1852
Pfarrer Gerhard Heinrich Bernhard Dömich, Helmarshausen
In Würdigung seines Engagements für die Stadt

11.04.1872
Pfarrer Geis, Helmarshausen
In Würdigung seines Engagements für die Stadt

02.05.1952
Oskar Vetterlein, Helmarshausen
In Würdigung seiner 50-jährigen Tätigkeit als Stadtverordneter (ab 1945 kommissarischer Bürgermeister bis zur Wahl von Karl Hoppe). 1903 kandidierte er zum Reichstag.

24.08.2001
Alfred Moritz, Helmarshausen
In Würdigung seines Engagement für die Stadt und die Aufarbeitung und Dokumentation der Stadtgeschichte